BRH NRW Landesübung in der Schavener Heide

Am Sa., 20.05.2017 fand für die Rettungshundestaffeln vom Bundesverband Rettungshunde (BRH) im Truppenübungsplatz Schavener Heide die
Landeseinsatzübung 2017 statt.

Lagebesprechung
Lagebesprechung zusammen mit der BRH Rettungshundestaffel Kreis Herford

Unsere Rettungshundestaffeln hat mit mehren Teilnehmern daran teilgenommen. Als Lage vor Ort ergab, dass es viele Vermisste gab, die zu suchen gab.
Die Suchteams wurden zusammengestellt und unter der Gruppenführung von der RHS Kreis Herford wurden die zugeteilten Suchabschnitte abgesucht.
 
Gruppenführer Christoph T. von der BRH RHS Kreis Herford
Gruppenführung durch Christoph T. von der BRH Rettungshundestaffel Kreis Herford
 
Suche im Gelände
Suche im Gelände
 
Rettungshund Martha vor der Suche
Rettungshund Martha vor der Suche
 
Personenfunde wurden von den Rettungshunden angezeigt und nach Meldung an die Gruppen- und/oder Zugführung konnte sich das
Suchteam der Person nähern.
 
Suche im Gelände
Suche im Gelände 2

Außerdem mussten Vermisste in einem leerstehenden verfallenden Gebäude gesucht werden. Dort war der verzweigte dunkle Keller abzusuchen. Dazu
wurde ein RH-Team mit 2 Suchtrupphelfern eingesetzt. Auch diese Vermissten konnten alle wohlbehalten wieder ans Tageslicht gebracht werden.
 
Erfolgreich bestandene Einsatzüberprüfung in den Trümmer für Rettungshund Finn
Erfolgreich bestandene Einsatzüberprüfung in den Trümmer für Rettungshund Finn
 
Dabei konnte unsere Rettungshundeführerin Svenja T. mit ihrem Rettungshund Finn die Einsatzüberprüfung für die Trümmer erfolgreich absolvieren. Wir
gratulieren ihr zu der guten Leistung.

Zum Abschluss der Einsatzübung gab es eine ausführliche Nachbesprechung der Zugführungund einen geselligen Ausklang mit viel Gelegenheit zum
Austausch der Staffeln untereinander bei bester Verpflegung.
 
Zum Abschluss noch weitere Bilder von der Einsatzübung:
 
Lagebesprechung
 
Ankunft im Suchgebiet

Unsere Teilnehmer der Landeseinsatzübung 2017
 
Suchtrupphelferin Steffi W. im Einsatz